Unser Vorstandsteam:

Neben der Probenarbeit und der künstlerischen Leitung fallen im Chor auch viele andere Aufgaben an: Konzerte und Probenwochenenden organisieren, Plakate und Flyer erstellen, Finanzen verwalten und Fördergelder einwerben, Noten besorgen und Vieles mehr. Diese Aufgaben übernimmt primär unser Vorstand. Er wird alle 2 Jahre von den Vereinsmitgliedern gewählt. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement des Vorstands wäre der Chor nicht möglich. Allerdings haben wir die Aufgaben auf viele Schultern verteilt, sodass es für niemanden zu viel Arbeit ist. Eine Beschreibung der einzelnen Ämter findet ihr in der Rubrik. Wer Interesse hat, sich selbst im Vorstand zu engagieren oder Fragen dazu hat, darf sich gerne beim 1. Vorsitzenden melden.

Thomas Möst, 1. Vorsitzender:

Das Chorleben bestimmte schon immer mein Leben. Bereits die Eltern waren beide sehr aktiv im Vereinsleben, sowohl im Kirchen- als auch im Männerchor mit seinen damals sehr vielen Aktivitäten, Ausflügen und Auftritten. Dies hat mich bereits früh geprägt.  Im Alter von ca. 8 Jahren hatte ich im ortsansässigen Kinderchor meinen ersten aktiven Chorkontakt. Mit 15 Jahren trat ich dem Männerchor bei, als damals zweitjüngster Jungsänger. Selbstverständlich durften wir Jugendlichen auch an den legendären Faschingsveranstaltungen mitwirken. Nach einigen aktiven Jahren im Chor, auch bereits als Notenwart tätig, begann ich meine Berufsausbildung und Anschliessend ein Studium und stellte somit das Singen vorerst ein. Nach einer größeren Pause entdeckte ich mein Hobby und meine Leidenschaft am Singen wieder. Über den Wiedereinstieg im früheren Chor fand ich im Jahr 2016 über einen Zufall zum heutigen Chor „Salute Nuova Voce“. Heute beeindruckt es mich immer wieder, wie spielerisch es unserer tollen Chorleiterin gelingt, uns neue Stücke beizubringen, egal ob in einer online-Probe oder in der Präsenzprobe. In einer super Gemeinschaft wie der beim „SNV“ macht das dann auch gleich doppelt so viel Spaß.

Susanne Lindner,
2. Vorsitzende:

In meinem Elternhaus war die Musik immer im Mittelpunkt. Mein Vater war Dirigent von mehreren Musikvereinen und Stadtkapellen. Ich war 7 Jahre alt, als ich begann Klarinette zu spielen und später kam das Saxophon dazu.

Ich habe immer schon in der Badewanne gesungen, jedoch mich nicht getraut in einem Chor zu singen. Mein Mann hat mich eines Besseren belehrt. Eines Tages nahm er mich spontan an der Hand und wir besuchten gemeinsam die Chorprobe. Dieses Klangerlebnis hat meine Neugier geweckt. Am Anfang noch etwas zaghaft, aber nach und nach wurde meine Sopranstimme mutiger. Soweit mutiger, dass wir (mein Mann und ich) aufgrund einer Einladung von Freunden, zum Chor Salute Nuova Voce im Jahr 2022 kamen.

Für mich bedeutet das Singen, mal den Alltag vergessen und den Kopf frei zubekommen.
Um es kurz zu machen, mir gefällt alles bei Salute Nuova Voce!

Im Detail gefällt mir die Freundlichkeit, das Miteinander (auch außerhalb der Chorproben), sowie das Engagement aller Beteiligten. Eine tolle Gemeinschaft mit gleichen Zielen. 

Meine Motivation mich als 2. Vorstand in den Chor zu etablieren, war keine Frage, sondern eine klare eindeutige Sofortzusage. Mir ist es wichtig die gesamte Vorstandschaft im Team zu unterstützen und den 1. Vorstand in allen Belangen zu vertreten.

Rudi Link, Kassenwart

Schon zu meiner Schulzeit lernte ich Akkordeon spielen und war von Musik und Gesang angetan. Trotzdem trat ich erst mit ca. 40 Jahren in den Männerchor in Sinzheim ein, was mir musikalisch sehr viel Spaß und Freude bereitete und viele schöne Erlebnisse bescherte. Kurz nach Gründung des Chores Salute Nuova Voce in Steinbach ließ ich mich von meiner Frau, die schon an den Chorproben teilnahm, dazu verleiten, auch dort zusätzlich mitzusingen. Ich habe es nicht bereut und bin nun schon nahezu 15 Jahre dabei. Das abwechslungsreiche Liedgut, die tolle Chorleiterin und die harmonische Atmosphäre machen richtig Spaß und es fördert, gerade auch in meinem Alter, die geistige Fitness. 

Renate Kugele, Schriftführerin

Musik verleiht Flügel und verbindet! So geschehen schon während meiner Schulzeit. Das gemeinsame Singen im Schulchor für viele Jahre machte Freude und schweißte zusammen. Diese Leidenschaft setzte sich ins Erwachsenenalter fort und so fand ich über eine Freundin den Weg u.a. zur Chorgemeinschaft Salute Nuova Voce in Steinbach. Seit Anfang des Jahres 2019 bin ich nun dabei, als Altistin in einem gemischten Chor.

Zunächst kämpfte ich mit dem Auswendiglernen der umfassenden, musikalisch ausgesprochen vielfältigen, modernen Chorliteratur, da schon bald nach meinem Eintritt ein Konzert anstand. Doch es lohnt sich immer, ein wenig seine Grenzen zu spüren. Unsere Chorleiterin Juna begeistert uns darüber hinaus mit ihrer quirligen Art, ihrer Freundlichkeit und Fröhlichkeit. Eine Vollblutmusikerin! Unsere Chorproben sind fest in meinem Kalender verankert. 

Gudrun Sure, Geburtstagsfee

Als Zweitjüngste einer sehr großen Familie habe ich schon in meiner Jugend viel gesungen. Die Hausmusik wurde gepflegt und gehegt in unserer Familie. Und so lernte ich früh mehrstimmig oder im Kanon zu singen. Ich habe jede Gelegenheit wahrgenommen, ob Kinder-, Schüler- und Kirchenchor. Und so fand ich in 2005 bei dem neu gegründeten Salute Nuova Voce Chor eine neue Heimat zum Singen. Schon beim ersten Treffen sprang der Funke der Chorleiterin über. Sie hatte vielfältige Pläne, die mich bis heute herausfordern – aber mir eben auch viel Freude machen. Das Repertoire „Von allem etwas – aber gründlich“ ist ihre Devise. Das fordert mich und gibt viel. Nun freue ich mich auf die Arbeit im Vorstand und hoffe, dass wir die aktuellen Einschränkungen überwinden und bald wieder gemeinsam singen können.   

Fränze Stein, Notenarchiv

Schon als Kind habe ich es geliebt, auf Schritt und Tritt vor mich hin zu singen, oft wahrscheinlich zum Leidwesen der Anwesenden. Ganz besonders aber fand ich es, im Kanon zu singen. Mehrstimmigkeit macht mir einfach unheimlich viel Spaß. Ein Chor bietet die Möglichkeit, dass es am Ende auch noch richtig gut klingt. 
 
Mein Umzug in eine neue Region war die ideale Gelegenheit, meine langjährige Chor- Enthaltsamkeit zu beenden, ich war also aktiv auf der Suche nach einer vokalen Bleibe mit breitgefächertem, modernen Liedrepertoire und einem nicht zu hohen Altersdurchschnitt. Bei Salute Nuova Voce gibt’s nicht nur dass, sondern gleich noch eine große Portion Gemeinschaftssinn, verbunden mit echter Herzlichkeit. Was will man mehr?

Petra Dorbath, Event-Team

Mit 12 Jahren habe ich in einem Jugendchor gesungen, was sich dann leider verloren hat, obwohl mir das Singen immer Spaß gemacht hat. 

Vor ca einem Jahr hat mir eine liebe Bekannte erzählt, dass sie schon sehr lange im Chor singt und die Gemeinschaft, und das Repertoire der Lieder dort toll ist. Spontan bin ich zu einer Probe mitgekommen und habe mich sofort wohl gefühlt. Die Aufnahme in der Truppe war wirklich toll. Auch die Auswahl der Lieder ist bunt gemischt und für jeden was dabei . Auch außerhalb der Proben kann man sich immer wieder kleinen Gruppen anschließen für Unternehmungen, Live-Musik oder einen kleinen Umtrunk, was immer sehr lustig ist und den Zusammenhalt fördert.

Iris Bäuerle,
Werbung & Marketing

Seit meiner Jugend singe ich leidenschaftlich gerne, bis vor vielen Jahren fast nur alleine zu Hause. Vor über 12 Jahren habe ich mir dann ein Herz gefasst und eine Chor-Schnupper-Stunde besucht. Seitdem singe ich als Altistin in verschiedenen Chören. Was mich dabei immer wieder begeistert, ist das Klangerlebnis, wenn die vier verschiedenen Stimmen (Tenor, Bass, Sopran und Alt) miteinander verschmelzen.

Im Chor „Salute Nuova Voce“ singe ich erst seit einem Jahr, bin aber gefühlt schon viel länger dabei. Hier passt für mich alles: das vielseitige, moderne Liedgut, die temperamentvolle Chorleiterin, die offenen und herzlichen Menschen und der Teamgeist. Auch der Humor und Spaß in und neben den Proben kommen nicht zu kurz.

Als ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte, das Vorstandsteam als Beisitzerin zu verstärken, musste ich nicht lange überlegen. Denn ich habe selten so einen engagierten Vorstand erlebt, der den Willen hat, etwas zu bewegen und die Power, Dinge umzusetzen.

Jetzt unterstütze ich den Chor in werblichen Belangen, kreiere Poster, Banner, Flyer und vieles mehr. So leiste ich meinen Beitrag zur Chor-Gemeinschaft.

IMG_6831_web

Thomas Möst,
1. Vorsitzender

Das Chorleben bestimmte schon immer mein Leben. Bereits die Eltern waren beide sehr aktiv im Vereinsleben, sowohl im Kirchen- als auch im Männerchor mit seinen damals sehr vielen Aktivitäten, Ausflügen und Auftritten. Dies hat mich bereits früh geprägt.  Im Alter von ca. 8 Jahren hatte ich im ortsansässigen Kinderchor meinen ersten aktiven Chorkontakt. Mit 15 Jahren trat ich dem Männerchor bei, als damals zweitjüngster Jungsänger. Selbstverständlich durften wir Jugendlichen auch an den legendären Faschingsveranstaltungen mitwirken. Nach einigen aktiven Jahren im Chor, auch bereits als Notenwart tätig, begann ich meine Berufsausbildung und Anschliessend ein Studium und stellte somit das Singen vorerst ein. Nach einer größeren Pause entdeckte ich mein Hobby und meine Leidenschaft am Singen wieder. Über den Wiedereinstieg im früheren Chor fand ich im Jahr 2016 über einen Zufall zum heutigen Chor „Salute Nuova Voce“. Heute beeindruckt es mich immer wieder, wie spielerisch es unserer tollen Chorleiterin gelingt, uns neue Stücke beizubringen, egal ob in einer online-Probe oder in der Präsenzprobe. In einer super Gemeinschaft wie der beim „SNV“ macht das dann auch gleich doppelt so viel Spaß.

IMG_6920_web

Susanne Lindner,
2. Vorsitzende

In meinem Elternhaus war die Musik immer im Mittelpunkt. Mein Vater war Dirigent von mehreren Musikvereinen und Stadtkapellen. Ich war 7 Jahre alt, als ich begann Klarinette zu spielen und später kam das Saxophon dazu.

Ich habe immer schon in der Badewanne gesungen, jedoch mich nicht getraut in einem Chor zu singen. Mein Mann hat mich eines Besseren belehrt. Eines Tages nahm er mich spontan an der Hand und wir besuchten gemeinsam die Chorprobe. Dieses Klangerlebnis hat meine Neugier geweckt. Am Anfang noch etwas zaghaft, aber nach und nach wurde meine Sopranstimme mutiger. Soweit mutiger, dass wir (mein Mann und ich) aufgrund einer Einladung von Freunden, zum Chor Salute Nuova Voce im Jahr 2022 kamen.

Für mich bedeutet das Singen, mal den Alltag vergessen und den Kopf frei zubekommen.
Um es kurz zu machen, mir gefällt alles bei Salute Nuova Voce!

Im Detail gefällt mir die Freundlichkeit, das Miteinander (auch außerhalb der Chorproben), sowie das Engagement aller Beteiligten. Eine tolle Gemeinschaft mit gleichen Zielen. 

Meine Motivation mich als 2. Vorstand in den Chor zu etablieren, war keine Frage, sondern eine klare eindeutige Sofortzusage. Mir ist es wichtig die gesamte Vorstandschaft im Team zu unterstützen und den 1. Vorstand in allen Belangen zu vertreten.

IMG_6851_web

Rudi Link,
Kassenwart

Schon zu meiner Schulzeit lernte ich Akkordeon spielen und war von Musik und Gesang angetan. Trotzdem trat ich erst mit ca. 40 Jahren in den Männerchor in Sinzheim ein, was mir musikalisch sehr viel Spaß und Freude bereitete und viele schöne Erlebnisse bescherte. Kurz nach Gründung des Chores Salute Nuova Voce in Steinbach ließ ich mich von meiner Frau, die schon an den Chorproben teilnahm, dazu verleiten, auch dort zusätzlich mitzusingen. Ich habe es nicht bereut und bin nun schon nahezu 15 Jahre dabei. Das abwechslungsreiche Liedgut, die tolle Chorleiterin und die harmonische Atmosphäre machen richtig Spaß und es fördert, gerade auch in meinem Alter, die geistige Fitness. 

IMG_6904_web

Renate Kugele,
Schriftführerin

Musik verleiht Flügel und verbindet! So geschehen schon während meiner Schulzeit. Das gemeinsame Singen im Schulchor für viele Jahre machte Freude und schweißte zusammen. Diese Leidenschaft setzte sich ins Erwachsenenalter fort und so fand ich über eine Freundin den Weg u.a. zur Chorgemeinschaft Salute Nuova Voce in Steinbach. Seit Anfang des Jahres 2019 bin ich nun dabei, als Altistin in einem gemischten Chor.

Zunächst kämpfte ich mit dem Auswendiglernen der umfassenden, musikalisch ausgesprochen vielfältigen, modernen Chorliteratur, da schon bald nach meinem Eintritt ein Konzert anstand. Doch es lohnt sich immer, ein wenig seine Grenzen zu spüren. Unsere Chorleiterin Juna begeistert uns darüber hinaus mit ihrer quirligen Art, ihrer Freundlichkeit und Fröhlichkeit. Eine Vollblutmusikerin! Unsere Chorproben sind fest in meinem Kalender verankert. 

IMG_6898_web

Gudrun Sure,
Geburtstagsfee

Als Zweitjüngste einer sehr großen Familie habe ich schon in meiner Jugend viel gesungen. Die Hausmusik wurde gepflegt und gehegt in unserer Familie. Und so lernte ich früh mehrstimmig oder im Kanon zu singen. Ich habe jede Gelegenheit wahrgenommen, ob Kinder-, Schüler- und Kirchenchor. Und so fand ich in 2005 bei dem neu gegründeten Salute Nuova Voce Chor eine neue Heimat zum Singen. Schon beim ersten Treffen sprang der Funke der Chorleiterin über. Sie hatte vielfältige Pläne, die mich bis heute herausfordern – aber mir eben auch viel Freude machen. Das Repertoire „Von allem etwas – aber gründlich“ ist ihre Devise. Das fordert mich und gibt viel. Nun freue ich mich auf die Arbeit im Vorstand und hoffe, dass wir die aktuellen Einschränkungen überwinden und bald wieder gemeinsam singen können.   

IMG_6854_web

Fränze Stein,
Notenarchiv

Schon als Kind habe ich es geliebt, auf Schritt und Tritt vor mich hin zu singen, oft wahrscheinlich zum Leidwesen der Anwesenden. Ganz besonders aber fand ich es, im Kanon zu singen. Mehrstimmigkeit macht mir einfach unheimlich viel Spaß. Ein Chor bietet die Möglichkeit, dass es am Ende auch noch richtig gut klingt. 
 
Mein Umzug in eine neue Region war die ideale Gelegenheit, meine langjährige Chor- Enthaltsamkeit zu beenden, ich war also aktiv auf der Suche nach einer vokalen Bleibe mit breitgefächertem, modernen Liedrepertoire und einem nicht zu hohen Altersdurchschnitt. Bei Salute Nuova Voce gibt’s nicht nur dass, sondern gleich noch eine große Portion Gemeinschaftssinn, verbunden mit echter Herzlichkeit. Was will man mehr?
IMG_6871_web

Petra Dorbath,
Event-Team

Mit 12 Jahren habe ich in einem Jugendchor gesungen, was sich dann leider verloren hat, obwohl mir das Singen immer Spaß gemacht hat. 

Vor ca einem Jahr hat mir eine liebe Bekannte erzählt, dass sie schon sehr lange im Chor singt und die Gemeinschaft, und das Repertoire der Lieder dort toll ist. Spontan bin ich zu einer Probe mitgekommen und habe mich sofort wohl gefühlt. Die Aufnahme in der Truppe war wirklich toll. Auch die Auswahl der Lieder ist bunt gemischt und für jeden was dabei . Auch außerhalb der Proben kann man sich immer wieder kleinen Gruppen anschließen für Unternehmungen, Live-Musik oder einen kleinen Umtrunk, was immer sehr lustig ist und den Zusammenhalt fördert.
IMG_7217

Iris Bäuerle,
Werbung & Marketing

Seit meiner Jugend singe ich leidenschaftlich gerne, bis vor vielen Jahren fast nur alleine zu Hause. Vor über 12 Jahren habe ich mir dann ein Herz gefasst und eine Chor-Schnupper-Stunde besucht. Seitdem singe ich als Altistin in verschiedenen Chören. Was mich dabei immer wieder begeistert, ist das Klangerlebnis, wenn die vier verschiedenen Stimmen (Tenor, Bass, Sopran und Alt) miteinander verschmelzen.

Im Chor „Salute Nuova Voce“ singe ich erst seit einem Jahr, bin aber gefühlt schon viel länger dabei. Hier passt für mich alles: das vielseitige, moderne Liedgut, die temperamentvolle Chorleiterin, die offenen und herzlichen Menschen und der Teamgeist. Auch der Humor und Spaß in und neben den Proben kommen nicht zu kurz.

Als ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte, das Vorstandsteam als Beisitzerin zu verstärken, musste ich nicht lange überlegen. Denn ich habe selten so einen engagierten Vorstand erlebt, der den Willen hat, etwas zu bewegen und die Power, Dinge umzusetzen.

Jetzt unterstütze ich den Chor in werblichen Belangen, kreiere Poster, Banner, Flyer und vieles mehr. So leiste ich meinen Beitrag zur Chor-Gemeinschaft.